Ihr Vertragspartner im Norden von:

Leistungen 24-Stunden-Notdienst: 0170 9 33 31 20

 

 

Wartung & UVV Prüfung

 

FEM4.004

Flurförderzeuge und Lagertechnik

Die FEM 4.004 Prüfung (früher UVV Prüfung) ist eine gesetzlich vorgeschriebene Prüfung, die der Betriebs- und Arbeitssicherheit Ihrer Mitarbeiter und Flurfördergeräte dient.
Flurförderzeuge sind einmal im Jahr, bei mehrschichtigem Einsatz auch häufiger, von einem Sachkundigen zu prüfen. Wir prüfen Ihre Diesel-, Treibgas- oder Elektrostapler und alle anderen Flurförderzeuge gemäß FEM 4.004, schreiben einen Prüf-, wenn nötig Mängelbericht und kleben die wetterfeste UVV Plakette.

Bestandteile der UVV Prüfung sind:

  • Hubmast (Gabeln, Ketten, Schläuche)
  • Fahrantrieb und Bremsen (Auspuff Prüfung bei Dieselfahrzeugen, Bremsen, Räder und Reifen)
  • Fahrersitz und Bedienelemente (Rückhaltesystem, Sitzbefestigung, Lenksystem, Bedienelemente und Beschilderung
  • Elektrische Ausrüstung (Batterie Zustand und Befestigung, Sitzschalter, Notausschalter, Sicherheitstrennschalter, Beleuchtung)
  • Hydraulisches System (Hubsystem, Neigesystem, Prüfung auf Leckagen, Schäden
  • Fahrzeugrahmen und Sicherheitsausrüstung (Befestigungspunkte, Rahmen und Sicherheitsausrüstung, Anhängekupplung, Bodenöffnungen an Treibgasstaplern, Haubenverriegelung)
  • Verschiedenes (Bedienungsanleitung, Typenschild, Anbaugeräte, Zusatzausrüstung)

UVV Mängel besprechen wir gemeinsam mit Ihnen und führen Reparaturen nur nach Kostenklärung durch. Außerdem machen wir die Abgasuntersuchung oder Prüfung der Gasanlagen bei Treibgasstaplern.

Auf Wunsch erstellen wir Ihnen auch ein Prüfbuch für das geprüfte Gerät und erledigen notwendige Wartungen.

Unsere Service-Monteure bzw. unser Innendienst beraten Sie fachkundig und nachhaltig. Wir arbeiten auch nach Pauschalen und gehen gerne auf Ihre Wünsche ein.
Pauschalen für UVV Prüfungen, Wartungen oder beides beinhalten die benötigte Arbeitszeit, Flüssigkeiten (wie Öle, Fette, Reiniger usw.), die Anfahrt, Versandkosten, Kleinmaterial etc.
Sprechen Sie uns an oder lassen Sie sich ein kostenloses und unverbindliches Angebot von unseren sachkundigen Mitarbeitern unterbreiten!

Regalanlagen
nach DIN EN 15635

In der Betriebssicherheitsverordnung §10 Abs. 2 heißt es: „Unterliegen Arbeitsmittel Schäden verursachenden Einflüssen, die zu gefährlichen Situationen führen können, hat der Arbeitgeber die Arbeitsmittel entsprechend den nach §3 Abs. 3 ermittelten Fristen durch hierzu befähigte Personen überprüfen zu lassen.“

Unter Schäden verursachenden Einflüssen ist beispielsweise die Benutzung von Flurförderzeugen wie Gabelstapler etc. zu verstehen.

Aber nicht jede Situation erfordert eine Prüfung durch eine befähigte Person. Werden die Waren per Hand bewegt und eingelagert (Ausnahme: kraftbetätigte Regale), so erfordert dies keine Prüfung gemäß §10 BetrSichV.

Wir beraten Sie gerne bei der Gefahrenbeurteilung und prüfen Ihre Regale oder Regalanlagen im Bedarfsfalle. Die Prüfung durch unseren zertifizierten Mitarbeiter erfolgt in der Regel einmal im Jahr. Wir führen diese Prüfung bei laufendem Betrieb durch. Bei der sorgfältigen Sichtkontrolle Ihrer Regale oder Regalanlagen werden alle Regalbauteile und alle relevanten Sicherheitseinrichtungen auf Schäden geprüft. Außerdem spielen auch Rahmenbedingungen wie Licht- Platz- und Bodenverhältnisse oder Sauberkeit eine Rolle, weil sie direkte Auswirkung auf die Regalverhältnisse haben. Sollten Bauteile defekt oder beschädigt sein, werden diese gekennzeichnet und Sie erhalten mit dem detaillierten Inspektionsbericht eine Beurteilung über das weitere Vorgehen.

Notwenige Reparaturen können Sie von uns durchführen lassen. Und sollten Sie ein neues Regal benötigen, sprechen Sie uns an. Langjährige Kooperationen mit verschiedenen Herstellern, ermöglichen uns, flexibel und rasch auf Ihre Wünsche einzugehen. Lieferung und Montage inklusive.

Türen und Tore

Kraftbetätigte Türen und Tore nach ASR A1.7 (früher BGR 232)

Gewerblich genutzte kraftbetätigte Türen und Tore müssen vor der ersten Inbetriebnahme und mindestens einmal jährlich von einem Sachkundigen auf ihren sicheren Zustand hin geprüft werden. Wir prüfen und warten Ihre Roll- und Sektionaltore sowie elektrische Türen.
UVV Prüfung, Wartung oder Reparatur – bei uns sind Ihre Türen und Tore in guten Händen.
Sollten Sie mit dem Gedanken spielen, Ihre Roll- oder Sektionaltore bzw. Stahl- oder Brandschutztüren zu erneuern, helfen wir Ihnen konstruktive und bezahlbare Lösungen zu finden. Wir beraten Sie, bieten Ihnen neue Türen oder Tore an, liefern und montieren…alles aus einer Hand.

Des Weiteren führen wir UVV Prüfungen, Wartungen, Reparaturen und Instandsetzungen von Stahl- und Brandschutztüren durch.

Leistungen:

  • UVV Prüfung / Wartung
  • Instandsetzung / Reparaturen / Service
  • Modernisierung / Lieferung und Aufbau von neuen Toranlagen oder Stahl- und Brandschutztüren
  • Schließkraftmessung
  • Beratung
  • Ersatzteilservice

Fordern Sie uns!

 

Ladebrücken und fahrbare Rampen

DGUV Regel 108-006 (früher BGR 233)

Im Sinne der Berufsgenossenschaft sind
1. Ladebrücken ortsfeste und ortsveränderliche Einrichtungen zum Ausgleich von Höhenunterschieden und zur Überbrückung von Abständen zwischen Laderampen oder vergleichbaren Ladeplätzen und Ladeflächen von Fahrzeugen. Ladebrücken können handbetrieben oder kraftbetrieben sein.
2. Ladestege ortsveränderliche Einrichtungen, die bestimmungsgemäß dem Gehverkehr und dem Verkehr mit handbetätigten oder handgeführten Transportmitteln zwischen Ladeflächen und Standflächen von Fahrzeugen dienen.
3. Ladeschienen ortsveränderliche, paarweise verwendete Einrichtungen, die bestimmungsgemäß dem Verkehr mit durch Kraftantrieb bewegten Fahrzeugen zwischen Ladeflächen und Standflächen von Fahrzeugen dienen.
4. Fahrbare Rampen ortsveränderliche Einrichtungen, die das Auf- und Abfahren von Flurförderzeugen und anderen Fahrzeugen zu Ladeflächen von Fahrzeugen vom Boden aus ermöglichen.

Wir prüfen nicht nur Ihre Ladebrücken und fahrbaren Rampen, sondern auch Hubtische, Scherenhubtische etc. Sprechern Sie uns an.

Natürlich können Sie bei uns auch Ersatzteile bestellen und unsere erfahrenen Monteure stehen Ihnen auch für Reparaturen und Instandsetzungen zur Verfügung.

 

BGV A3

DGUV Vorschrift 3 Prüfung (früher BGV A3)

Unfälle durch defekte elektrische Geräte können großen wirtschaftlichen Schaden verursachen. Die Prüfung der Geräte schützt den Unternehmer vor der Haftung nach Unfällen, die auf nicht geprüfte Geräte zurückzuführen sind. Die Berufsgenossenschaft oder auch Brandschutzversicherungen werden im Falle von Bränden oder bei Personenschäden nicht haften, wenn die vorgeschriebenen Prüfungen der Elektrogeräte nicht durchgeführt wurden.

Zur Erhaltung des ordnungsgemäßen Zustandes sind elektrische Anlagen und Betriebsmittel in angemessenen Abständen (in der Regel jährlich) zu prüfen. Dabei wird unterteilt in ortsveränderliche und ortsfeste Betriebsmittel und stationäre bzw. nicht stationäre Anlagen.

Ortsfeste Betriebsmittel (z.B. Motoren, Warmwasserspeicher etc.) sind fest angebrachte Betriebsmittel oder Betriebsmittel, die keine Tragevorrichtung haben bzw. nicht leicht zu bewegen sind.
Ortsveränderliche Betriebsmittel sind alle Geräte, die einen Stecker haben und während des Betriebes bewegt werden können. (Z.B. Mehrfachsteckdose, Verlängerungskabel, Ladegeräte, Staubsauger, Aktenvernichter, Wasserkocher, Kaffeemaschine etc.)

Stationäre Anlagen sind Anlagen, die mit ihrer Umgebung fest verbunden sind, z.B. Installationen in Gebäuden, Baustellenwagen, Containern und auf Fahrzeugen

Unter nicht-stationären Anlagen versteht man Anlagen, die entsprechend ihrem bestimmungsgemäßen Gebrauch nach dem Einsatz wieder abgebaut werden und an einem neuen Bestimmungsort wieder aufgebaut werden. Hierzu gehören z.B. transportable Anlagen in Produktionsstätten, auf Bau- oder Montagestellen.

Die Prüfung besteht aus der Sichtprüfung, der Messung und der Funktionskontrolle. Wenn sich das geprüfte Gerät in einwandfreiem Zustand befindet, erhält es eine Prüfplakette. Außerdem bekommen Sie einen Prüfbericht als Nachweis zu der Prüfung und zur Dokumentation.

Leitern und Tritte
nach DGUV Information 208-016 (früher BGI 694)

Amerikanische Forscher haben die These aufgestellt, dass die Arbeit mit Kettensägen gefahrloser ist als die mit einer Leiter. Das führen sie darauf zurück, dass der Umgang mit einer Kettensäge von vornherein mit besonderer Vorsicht ausgeführt wird. Die Leiter ist da eher etwas, was man mal eben benutzt.

Die Unfallzahlen mit Leitern sind nach wie vor hoch. Deshalb ist es für ein Unternehmen sehr wichtig, die Mitarbeiter mit verschiedenen Leiterformen vertraut zu machen und sie für den sorgsamen Umgang damit zu sensibilisieren. Außerdem sollten sich die Leitern natürlich in einem sicheren Zustand befinden.

Die qualifizierte Prüfung von Leitern und Tritten nach DGUV Vorschrift 208-016 sollte in jedem Unternehmen vorgenommen werden, in denen mit Leitern und Tritten gearbeitet wird. Schon kleinere Defekte an einer Leiter können fatale Auswirkungen haben und der Kostenfaktor für solch eine Prüfung ist eher gering.

 

Regelmäßige Prüfung

Die Prüfungen müssen alle 12 Monate von einer befähigten Person durchgeführt werden. Die Ergebnisse müssen dokumentiert, die Leitern mit einem Prüfsiegel versehen werden.
Das Kontrollblatt für die Prüfung und zur Dokumentation enthält die Inventarnummer der Leiter, Standort/Abteilung, Leiterart, Werkstoff, Hersteller, Artikelnummer, Anzahl der Sprossen, Leiterlänge, Tag der Anschaffung, Name und Unterschrift des Prüfers, Datum der Prüfung und der Folgeprüfung.
Prüfkriterien sind: Holme, Sprossen/Stufen, Plattform, Spreizsicherungen, Beschlagteile, Leiter- Trittfüße/Rollen, Zubehör wie Holmverlängerungen, Fußverbreiterungen oder Wandabstandshalter, Kennzeichnung, Ergebnis bzw. Bemerkungen.

 

Vor-Ort-Service

Unsere Servicemonteure sind bei Bedarf schnell vor Ort, um Ihre Flurförderzeuge wieder flott zu machen. Sie verfügen über die modernsten Diagnose- und Prüfgeräte und halten in den Service-Fahrzeugen die gängigsten Ersatzteile bereit, um eine zügige Fehleranalyse anzustellen und eine kostensparende Reparatur zu garantieren. Das heißt, dass unsere Monteure meistens einen Vor-Ort-Service leisten.

Sollte eine Reparatur vor Ort nicht möglich sein, sind wir in der Lage das Gerät mit unserem LKW in die Werkstatt zu transportieren. Bei Bedarf stellen wir Ihnen natürlich auch ein Überbrückungsgerät zur Verfügung.

Unsere erfahrenen und kompetenten Monteure arbeiten markenübergreifend. Es spielt also für die Reparatur keine Rolle, wer der Hersteller Ihres Flurförderzeuges ist.
Rufen Sie uns an! Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit!

 

Batteriewartung

Die regelmäßige Pflege und Wartung der Batterie Ihres Flurförderzeuges hat großen Einfluss auf die Lebensdauer Ihres Gerätes und ist somit ein wichtiger Faktor zur Kostenersparnis.

Wichtige Punkte, um die Lebensdauer zu verlängern:
– Planen Sie die Ladezeiten in Ihren Arbeitsablauf mit ein
– Lassen Sie die Batterie nicht unter 20% ihrer Kapazität leerlaufen. Tiefenentladungen schaden dem Stapler und können zu schwerwiegenden Schäden führen.
– Es ist immer wieder zu sehen, dass Batterien in Pausen „mal eben schnell“ aufgeladen werden. Die Lebensdauer einer Batterie hängt eng damit zusammen, wie oft sie aufgeladen wird. Je kürzer die Aufladungen sind, desto mehr leidet die Batterie.
– Denken Sie daran, den Wasserstand (nur demineralisiertes oder destilliertes Wasser verwenden) der Batterie regelmäßig zu kontrollieren. Wenn der Wasserstand zu tief sinkt, sind Schäden vorprogrammiert.
– Sorgen Sie dafür, dass das Ladegerät einen sicheren Platz hat und nicht durch Unachtsamkeit beschädigt wird.
– Regelmäßige Wartung lässt die Batterie deutlich länger leben

Wir kümmern uns um Ihre Batterie und sorgen dafür, dass sie eine möglichst lange Lebensdauer hat. Regelmäßige Wartung und Pflege ist die Voraussetzung dafür, dass Sie möglichst lange etwas von der Batterie haben.

Neben der Batteriewartung führen wir natürlich auch eine grundlegende Funktionsprüfung für das Ladegerät durch. Von Wartungen und fachgerechten Reparaturen über die Beratung für einen Neukauf von Batterien oder Ladegeräten bis hin zur Entsorgung von Altbatterien stehen wir als kompetenter Partner an Ihrer Seite.

 

Transport

Manchmal ist es notwendig, z.B. bei einer größeren Reparatur, dass Ihr Gerät von A nach B transportiert werden muss. Auch für diesen Fall sind wir gut gerüstet und können schnell auf derartige Situationen reagieren. Mit unserem firmeneigenen LKW, der über eine Laderampe verfügt, sind wir in der Lage das zu reparierende Gerät abzuholen und gleichzeitig für Ersatz zu sorgen. Ob Überbrückungs- oder Mietgerät, wir sorgen dafür, dass keine Unterbrechung in Ihrem Betriebsablauf eintritt.

 

Hydraulikservice

Bauteile für die Hydraulik eines Flurförderzeuges müssen starke Arbeit leisten und sollten immer im Fokus der Aufmerksamkeit stehen, um das Gerät sicher und betriebsbereit zu halten. Besonders Hydraulikkomponenten, wie Leitungen oder Schläuche, sind großer Beanspruchung unterworfen und infolgedessen ein Verschleißfaktor.

Als erfahrener Hydraulikspezialist ist Gundermann Stapler-Service zu jeder Tages- und Nachtzeit in der Lage, Hydraulikschläuche nach Muster anzufertigen und fachgerecht zu montieren. Dabei legen wir Wert auf einen hohen Qualitätsstandard, der sowohl Hydraulikschläuche betrifft, aber auch jedes andere Hydraulikbauteil, das wir Ihnen anbieten und in Ihrem Flurförderzeug verbauen.

Leistungsspektrum:
– Hydraulikreparaturen
– Anfertigen von Hydraulikschläuchen und Leitungen
– Nachrüstung von Hydrauliksegmenten
– Beratung

 

Hafenservice

Egal, wo Ihr Gabelstapler im Einsatz ist, wir sind mit unserem Vor-Ort-Service immer in Ihrer Nähe.
Ob im Hafen oder im Containerbereich. Ob Hubwagen oder Schwerlastgerät, wir sind mit Erfahrung, Sachkunde und hohen Qualitätsansprüchen auch im Hafenbereich schnell und zuverlässig für Sie unterwegs.

Und auch Reparaturen von Flurförderzeugen auf Schiffen gehören zu unserem Einsatzgebiet. Profitieren Sie von unseren langjährigen Erfahrungen.

 

Reifenservice

Staplerreifen haben eine begrenzte Lebensdauer und können so zum Sicherheitsrisiko werden. Lassen Sie bei Wartungsterminen die Reifen Ihrer Lagergeräte, Stapler und Arbeitsbühnen prüfen. Sind neue Reifen/Bandagen notwendig, erhalten Sie auf Wunsch ein Angebot für die Montage neuer Reifen bzw. die Entsorgung der alten Reifen.

Leistungen:

  • Entsorgung der Altreifen und verbrauchten Bandagen
  • Vor-Ort-Reifentausch und Bandagenwechsel
  • Angebote für SE-Reifen, Luftreifen, Vollgummireifen
  • Non-marking-Reifen
  • Stahlbandagen und PU-Bandagen

 

Ersatzteile

Unsere jahrelange Zusammenarbeit mit namhaften Ersatzteillieferanten kommt Ihnen zu Gute: beim Preis, der Qualität und mit schnellen Reaktionszeiten. Sollten wir ein Ersatzteil, das Sie benötigen, nicht am Lager haben, sind wir in der Lage es innerhalb von 24 Stunden zu besorgen. In der Regel geht es sogar schneller.

Wir können markenunabhängig auf Ihre Bedürfnisse und Wünsche eingehen und halten die gängigsten Ersatzteile für Sie in unserem gut sortierten Ersatzteillager vorrätig. Selbst schwer zu beschaffende Teile können wir innerhalb kurzer Zeit für Sie beschaffen, da wir im gesamten Bundesgebiet mit verschiedenen Händlern und anderen Reparaturwerkstätten unterschiedlichster Marken gut vernetzt sind.

Zubehör

  • Gabelzinken und Gabelverlängerungen
  • Staplersitze
  • Anbaugeräte (Zinkenverstellung, Seitenschieber, Drehgeräte, Klammergabeln etc.)
  • Antriebsbatterien und Ladegeräte
  • Reifen, Rollen und Räder
  • Staplerkabinen, Wetterschutz

Miete

Fahrerschulungen

Top